Große Pause - Sommerferien: Bald gibt’s Zeugnisse!

 

 

 

 

 

Vor dem Beginn der heiß ersehnten Sommerferien erhalten die Schülerinnen und Schüler am 27.07.2018 ihre Jahreszeugnisse. Diese geben Auskunft über die erbrachten Leistungen sowie das schulische Verhalten und die Mitarbeit im vergangenen Schuljahr. Wer gut abgeschnitten hat, darf durchaus stolz sein!

Selten kommt es noch zu Überraschungen, da die Eltern und Lehrkräfte das ganze Schuljahr über im Kontakt stehen und über erbrachte Leistungen und Verhalten informiert werden und informieren. Nur manchmal standen die Noten noch auf der Kippe, manchmal ist es zu eng geworden, manchmal wurden die erhofften Zensuren nicht erreicht, manchmal auch das Klassenziel.

Dann kommt es in den Familien immer wieder zu Vorwürfen, den Kindern und Jugendlichen gegenüber oder auch gegenüber der Schule und den Lehrkräften. Hier hängt dann der Haussegen schief! „Wichtig ist es hier, nicht noch mehr Druck zu erzeugen.“, sagt Markus Kotulla, Diplom Psychologe bei der Erziehungsberatungsstelle in Pfaffenhofen. „Kein Kind schreibt mit Absicht schlechte Noten.“

Was sich in solchen Lagen bewährt hat, ist: Tief Durchatmen, miteinander ins Gespräch kommen, gemeinsam Ursachen suchen,  neue Ziele stecken,  Konsequenzen ziehen.

Ratsam ist es bei schulischen Problemen die Schulberatung mit ins Boot zu holen. Susanne Tober, Schulpsychologin am Staatlichen Schulamt,  berichtet von folgenden Fragestelllungen in der Beratung:

Wie können die Zensuren im kommenden Schuljahr verbessert werden? Müssen Lücken geschlossen werden? Wer kann die Schülerin oder den Schüler unterstützen? Sollte über Nachhilfe nachgedacht werden? Sind die Arbeitszeiten ausreichend? Gibt es zu viele Termine während der Woche? Wird im Unterricht aufmerksam genug und aktiv mitgearbeitet? Gibt es schulische Alternativen?

Für diese Gespräche bieten Frau Tober, Beratungsrektorin am Staatlichen Schulamt, und Herr Kotulla, der Leiter der Jugend- und Elternberatung, ihre Unterstützung an. Sie erreichen die Berater für kurzfristige Termine rund um den Zeugnistag  unter folgenden Rufnummern:

Herr Kotulla: 08441-8083-700

Frau Tober: 08452-2017


Weder die Schul- noch  die Erziehungsberatung rechnen jedoch am Zeugnistag mit großem Ansturm. "Das meiste müsste schon vorab bearbeitet sein", sagt Susanne Tober. "Der Zeugnistag an sich ist relativ ruhig." 
Die Erfahrung zeigt, dass sich die in den Gesprächen gefassten Pläne umsetzen lassen, wenn die Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern und Lehrkräfte zusammenarbeiten, Verbesserungen erreichen wollen und daran glauben!

             

Jetzt gilt es allerding zuerst ein Schuljahr zu beenden – egal wie es ausgefallen ist - und in die wohlverdienten Ferien zu starten!




Zeugnistermine 2017/2018

QA-/M10-/Abschluss -/Entlasszeugnisse              Freitag, 20.07.2018

Jahreszeugnis                                                       Freitag, 27.07.2018




Der Flyer der Schulberatung Pfaffenhofen Schuljahr 2017/2018 zum Download : 

 

  

Faltblatt 2017/2018
Bitte zum Download anklicken!

 



In dringenden Fällen und auch wenn Beratungsfachkräfte erkrankt sind, wenden Sie sich bitte an die Beratungsstelle in Ernsgaden  - am besten über das Kontaktformular oder telefonisch.

Fr. Billmann ist derzeit nicht im Dienst und wird durch Fr. Königer vertreten. Die Sprechzeit finden Sie in der Übersicht!