Zeugnistermine 2017/2018

QA-/M10-/Abschluss -/Entlasszeugnisse              Freitag, 20.07.2018

Jahreszeugnis                                                       Freitag, 27.07.2018




Der aktuelle Flyer der Schulberatung Pfaffenhofen steht ab sofort zum Download bereit: 

 

 

 

 

Faltblatt 2017/2018
Bitte zum Download anklicken!

 



In dringenden Fällen und auch wenn Beratungsfachkräfte erkrankt sind, wenden Sie sich bitte an die Beratungsstelle in Ernsgaden  - am besten über das Kontaktformular oder telefonisch.

Fr. Billmann ist derzeit nicht im Dienst und wird durch Fr. Königer vertreten. Die Sprechzeit finden Sie in der Übersicht!


Häufige Fragen zur Einschulung 2018/2019

Wann ist die Anmeldung?

im April 2018; Ort und Zeit werden von der jeweiligen Schule vor Ort festgelegt; die Familien werden schriftlich informiert


Wann beginnt die Schulpflicht: 

a) für alle im Vorjahr zurückgestellten Kinder 

b) regulär: für alle Kinder, die bis zum 30.09.2018 sechs Jahre alt werden (geb. bis 30.9.2012) 

c) auf Antrag: für Kinder, die zwischen dem 01.10.2018 und 31.12.2018 sechs Jahre alt werden 

d) auf Antrag mit Gutachten: Kinder, die erst ab dem 01.01.2019 sechs Jahre alt werden (geb. ab 01.01.2013) 

Der Zeitpunkt der Einschulung (Stichtag) ist im Bayerischen Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG) in Artikel 37 geregelt. 


Was ist für die Anmeldung mitzubringen? 

ein Erziehungsberechtigter mit dem Kind persönlich

Angaben zur Person (Geburtsurkunde)

Nachweis über Schuleingangsuntersuchung (Eltern sollen Schule über Feststellungen informieren, die für die Unterrichtsgestaltung und das Schulleben wichtig sind), ggf. Sorgerechtsbescheid 

sonstige schulrelevante Gutachten


Was erfährt die Grundschule vom Kindergarten? 

Der Informationsaustausch ist nur mit dem Einverständnis der Eltern möglich. Die Informationen werden dann über einen Fragebogen gesammelt und weitergegeben.


Wann müssen Eltern ihre Anträge auf vorzeitige Einschulung oder Zurückstellung stellen? 

Anträge auf vorzeitige Einschulung sind spätestens bei der Schulanmeldung an der jeweiligen Sprengelschule zu stellen. 

Falls die Erziehungsberechtigten die Zurückstellung unter Angabe wichtiger Gründe wünschen, prüft die Schulleitung den Antrag ggf. unter Einbeziehung von Beratungslehrkraft, Schularzt, Informationen des Kindergartens. 

Über eine Zurückstellung des Kindes sollte vom Zeitpunkt der Schulanmeldung bis zum Schulbeginn entschieden werden; sie ist in Ausnahmefällen aber noch bis zum 30. November möglich. 


Weitere Informationen erhalten Sie auf den Seiten des Staatlichen Schulamts Pfaffenhofen (http://www.schulamtpfaffenhofen.de/Beratung/Einschulung/) oder des KM Bayern (Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst)  (https://www.km.bayern.de/eltern/schularten/grundschule.html)